Sauberer Unterwegs mit einer Reisemunddusche

Kennen Sie das auch? Der fade Geschmack im Mund, wenn man unterwegs ist? Gerade die Raucher unter ihnen kennen dies bestimmt.
Oftmals ist es unterwegs ungünstig Zähne zu putzen, nicht besonders angenehm.

Eine Munddusche kanne helfen

eine reisemunddusche von panasonicIch habe mir kürzlich eine günstige und kleine Munddusche (Panasonic EWDJ10) besorgt. Das kleine Gerät ist Batteriebetrieben. Das heißt ich bin nicht auf Steckdosen angewiesen, sondern habe einfach ein paar Batterien im Rucksack. Außerdem dauert es wirklich eine ganze Weile, bis man sie wechseln muss.

Meine erste Munddusche hatte ich zwar schon bereits vor mehr als Zehn Jahren, aber die Mobilen Geräte haben es mir mittlerweile am meisten angetan, besonders eben die Reisemunddusche – Man kann Sie einfach problemlos überall mit hinnehmen.

Es ist absolut kein Problem, sich auf der Flugzeug-Toilette mal eben kurz zu erfrischen. Die Reisemunddusche ist kompakt und diskret.

Wieso lieber zu einem kleinen Reise-Modell greifen?

Wer sich ein wenig mit Mundduschen auskennt, wir jetzt vielleicht sagen, es gibt stärkere und qualitativ bessere Geräte auf dem Markt. Dies stimmt allerdings sind die richtig guten meist stationäre Geräte, die einen Anschluss an das Stromnetz benötigen, was absolut unpraktisch ist für jemanden, der viel auf Reisen ist.

Es gibt mittlerweile auch gut funktionierende Mundduschen, die einen Akku integriert haben. Die sind meiner Meinung nach ein Kompromiss, doch von der Verarbeitung her habe ich da eher mittelmäßige Erfahrungen gemacht. Wer hier Qualität möchte, der muss dann doch etwas tiefer in die Tasche greifen.

Mit einer richtigen Reisemunddusche, die mit herkömmlichen Batterien versorgt wird, ist man einfach wesentlich unabhängiger, auch sind die Geräte nochmal um einiges platzsparender, dafür eben ohne Schnickschnack.

Ich würde meine Reisemunddusche heute höchstens noch gegen ein Nachfolgermodell eintauschen, aber keinesfalls gegen eine Stationäre Munddusche. Diese sind für mich als Reise-Freak einfach viel zu unpraktisch. Die sind eher etwas für den Waschbeckenrand im heimischen Badezimmer.