Meine beliebtesten Reiseziele

ein flugzeug auf dem weg zum nächsten urlaubszielAuf unserer Welt gibt es beinahe unzählig viele, wunderschöne Reiseziele. Dabei gehen natürlich die Geschmäcker, was das Klima und die Kultur angeht teils sehr weit auseinander. Jedoch auch finanzielle Barrieren existieren leider.

Hier deswegen mal ein kleiner Überblick (meiner) beliebtesten Reiseziele. Egal ob, Skifahren, tauchen oder wandern, hier ist von allem etwas dabei.

Kärnten: Das Paradies für Skifahrer und Wanderer

Kärnten ist das am weitesten im Süden gelegene Bundesland von Österreich und grenzt hierbei an Salzburg, die Steiermark und Tirol. Andere angrenzende Staaten sind zum einen Italien und aber auch Slowenien. Das bergige Kärnten ist, wie ich finde, mit Abstand das allerschönste Reiseziel in ganz Österreich und ich verbringe jeden Winter mindestens zwei Wochen dort, um ausgiebig Ski zu fahren.

Die dort gelegenen Nockberge bieten die wohl besten Ski-Pisten auf der ganzen Welt. Hier ist für jeden was dabei, egal ob Abfahrt-Ski, Snowboarden oder auch Langlauf – Es ist traumhaft!

Doch auch im Sommer bietet sich die Region hervorragend an, ausgiebige Wanderungen in der Natur zu machen. Das Bewandern von Bergen, wie zum Beispiel des Königsstuhls war einer meiner einprägsamsten Erlebnisse überhaupt. Die naturbelassene Umgebung ist wunderschön, so lassen sich auch die teils vielen Touristen ausblenden. Wer dennoch vollste Ruhe wünscht, der begibt sich einfach fernab von den Wanderpfaden auf sein Abenteuer.

Florenz: Die wohl schönste Stadt Italiens

Die alte, als die Wiege der Renaissance bekannte Stadt Florenz bietet einen wahren Augenschmaus für alle Kunst-Begeisterten und jene, die es werden möchten. Nicht umsonst haben hier eine ganze Menge von Ausnahme-Künstlern ihr Unwesen getrieben – Leonardo Da Vinci zum Beispiel sollte jedem ein Begriff sein.

Nicht umsonst ist Florenz also jedes Jahr überflutet von Millionen von Touristen, von denen Sie sich allerdings keinesfalls abschrecken lassen sollten, denn die Stadt hat es in sich und die Sehenswürdigkeiten suchen vergeblich Ihresgleichen auf unserem Globus.

Rom: Auch die Hauptstadt Italiens ist äußerst sehenswert

Bei dem Namen „Rom“ denken die meisten natürlich an das einst herrliche Imperium, welches sich durch unzählige eroberte Provinzen zog. Doch Rom ist heute „nur noch“ eine Hauptstadt und zwar die von Italien. Neben dem bekannten Colloseum gibt es eine Vielzahl von antiken Sehenswürdigkeiten, die es zu bestaunen gilt.

Wer einen kleinen Abstecher macht, der kann auch den Vatikan besuchen, welcher der kleinste anerkannte Staat der ganzen Welt ist. Hier kann man dann all jenen Prunk des wahren Katholizismus und dessen zugegebenermaßen eher teils heidnischen Kunstwerke kennenlernen.